Eine mysteriöse Entführung

Titel: "Fanatisch"
Autorin: Patricia Schröder
Verlag: Coppenrath
Sprache: Deutsch
Hardcover: 368 Seiten
ISBN: 978-3-649-62454-7
Preis: 17,95€


Klappentext

Sechs Mädchen verschwinden spurlos und kehren nach sechs Tagen völlig unvermittelt nach Hause zurück - in einheitlicher Kleidung, mit einer professionell versorgten Wunde an der Hand und alle sechs schweigen beharrlich. Religiöse Fanatiker haben sie auf grausame Weise biblischen Ritualen unterzogen.
Nara ist eine der Geiseln gewesen und auch sie darf kein Wort sprechen. Denn der Entführer hat gedroht, ihrem Bruder etwas anzutun. Doch warum wurde gerade sie auserwählt? Langsam erkennt Nara, dass ihr Martyrium Teil eines größeren Plans ist, in dem sie eine besondere Rolle spielt. Und nur wenn sie es rechtzeitig schafft, sich in die fanatische Gedankenwelt des Täters zu vertiefen, kann sie das angekündigte große Unheil verhindern.


Meine Meinung

Der neuste Thriller von Patricia Schröder befasst sich mit der jungen Protagonistin Nara, welche in die Fänge von religiösen Fanatikern gerät.
Zu Beginn des Buches erfährt man etwas über Nara und ihr direktes Umfeld. Sie wohnt zusammen mit ihrem kleiner Bruder bei ihren Eltern und hat zwei sehr enge Freunde - Charlotte und Jamie. Zunächst ist ihre Welt noch okay. Doch dann erhält sie mysteriöse Drohungen und wird hinterher sogar entführt und sechs Tage in einem dunklen Raum festgehalten. Während ihres Aufenthaltes werden ihr und den anderen gefangenen Mädchen schreckliche Dinge angetan. Als es dann zur Freilassung kommt, wird allen Mädchen befohlen zu schweigen da ansonsten weitere schreckliche Dinge passieren werden.
Nara muss jedoch schnell feststellen, dass Jamie auch in die Fänge der Entführer geraten ist und nicht freigelassen wurde.
Als dann in der Stadt weitere komisch Dinge passieren, bringt Nara diese schnell mit der Entführung in Verbindung. Sie versucht dem ganzen auf den Grund zu gehen und kommt schlussendlich zu einer schrecklichen Schlussfolgerung...

Der Thriller wurde zum größten Teil aus der Ich-Perspektive verfasst. Somit kann man sich super in die Gedankenwelt und Gefühle von Nara hineinversetzen. Man versteht was in ihr vorgeht und versteht auch ihr handeln.
Schröder packt den Leser mit einer spannenden Story und einem sehr unvorhersehbaren Ende. Während durch den Klappentext schon viel aus der Geschichte verraten wird, bleibt das Ende doch sehr spannend. Auch im Laufe der Geschichte kommt man nicht auf die Auflösung.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfach und gut verständlich. An vielen Stellen macht sie jedoch Einschiebungen in die Sätze die ich als überflüssig ansehe und meinen Lesefluss ein wenig gestört haben.
Alles in allem ist es aber wieder ein sehr spannendes Buch welches mich begeistert hat und welches ich auch gerne weiterempfehle! 

Kommentare

Beliebte Posts