Absolut genial!

Titel: "Targa - Der Moment bevor du stirbst"
Autoren: B.C. Schiller
Verlag: Penguin
Sprache: Deutsch
Taschenbuch: 400 Seiten
ISBN: 978-3-328-10151-2
Preis: 10,00€


Klappentext

Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nicht zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst - und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern - oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.
Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender - seiner Opfer. Als er eine junge Frau trifft, die sich für seine dunkle Seite interessiert, ist er zunächst skeptisch. Doch Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Allmählich vertraut er ihr - und sie kommen sich näher.
Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen?

Meine Meinung

"Targa" ist das Buch, welches ich 2017 als letztes gelesen habe - und ich bin sehr froh es gelesen zu haben.
Schon mit dem Prolog hat es das Autorenduo B.C. Schiller es geschafft, mich komplett in den Bann der Geschichte zu ziehen.
Wie in jedem anderen Buch weiß man zunächst nicht so genau wie der Prolog zum Rest der Geschichte passt, aber das klärt sich in diesem Thriller doch sehr schnell auf.
Der Schreibstil der beiden Autoren gefällt mir außerordentlich gut. Jeder Satz liest sich sehr gut und alles ergibt einen Sinn.
Auch die Cliffhanger am Ende eines jeden Kapitels sind sehr gut eingebaut. So bleibt man immer dran und will unbedingt wissen wie es weitergeht.
Mit jeden Kapitelwechsel wird ein anderer Protagonist wieder genauer beleuchtet und so kann man die einzelnen Handlungen auch besser nachvollziehen.
Die einzelnen Protagonisten, von denen es in diesem Thriller nicht sehr viele gibt, wurden von Schiller fantastisch ausgearbeitet.
Es sind alles Charaktere, die etwas zu erzählen haben. Die nicht eine normale Lebenslaufbahn haben. Sie sind alle etwas besonderes.
Die einzelnen Charaktereigenschaften wurden perfekt betont und ausgearbeitet.
Vor allem Targa ist in meinen Augen ein sehr außergewöhnlicher Charakter.
Sie ist ein sehr zurückgezogener und abgestumpfter Mensch. Sie hat keine Gefühle und lässt auch die Gefühle anderer nicht an sich ran. Sie hinterfragt alles und weiß wie sie sich in ihrem Job verhalten muss. Wenn sie mal in einer Sackgasse steckt, unter Stress steht, dann weist sie leichte autistische Züge auf. 
All dies macht sie jedoch auch liebenswert. Man möchte gerne noch mehr von ihr und ihrer Vergangenheit erfahren.
Auch Falk Sandman ist ein außergewöhnlicher Charakter. Ihn jedoch machen nicht seine Verhaltensweisen so außergewöhnlich, sondern seine Liebe zu den letzten Worten von sterbenden Menschen. Die meisten der Sterbenden geben ihm seine Worte jedoch nicht freiwillig preis. 
Auch er lebt etwas zurückgezogen und ist ein Eigenbrötler. Für einen Psychopathen ein ganz normales Verhalten. Seine Liebe zum Freitauchen macht die Geschichte jedoch wieder sehr spannend.
"Targa" ist ein Top-Thriller dem man jeden Thriller-Liebhaber ans Herz legen kann!
Er ist jedoch nichts für schwache Nerven.
Dies war mein erstes Buch von B.C. Schiller - aber bestimmt nicht mein letztes!
Gerne auch mehr von Targa!

Kommentare

Beliebte Posts