Das ist kein Spiel

Titel: "Das ist kein Spiel"
Autor: Barry Jonsberg
Verlag: cbt Verlag
Sprache: Deutsch
Broschiert: 320 Seiten
ISBN: 978-3-570-16454-9
Preis: 14,99€


Klappentext

Irgendwo schreit eine Eule. Der Ton klingt traurig und dünn. Ich mache den ersten Schritt, und der zweite ist schon einfacher, der dritte noch einfacher. mein Körper bewegt sich, und mein Kopf folgt unterwürfig, still und feige, froh, dass der Rhythmus der Muskeln das Kommando übernimmt. Ich trete auf die Straße und wende mich nach rechts. Ringsherum ist es dunkel. Ringsherum ist es still. Die Spieltheorie hat mich an diesen Punkt gebracht, und ich muss gehen, wohin sie mich führt. Auch wenn das kein Spiel ist.

Jamie ist ein Mathe-Genie. Ein Ass im logischen Denken. Aber als seine kleine Schwester entführt wird, wird seine Kombinationsgabe auf eine nervenzerreißende Probe gestellt wird.


Meine Meinung

Jamie ist ein Mathe-Genie. Vor allem interessiert er sich für die Spieltheorie. Und dieses Interesse wird zu seinem Verhängnis. 
Summer, Jamies große Schwester, gewinnt durch seine Hilfe einen Haufen Geld beim Lotto spielen. Das sie diesen Gewinn sehr groß nach außen trägt, bringt Unglück über die Familie.
Während sich Summer, die sich nicht von ihren Eltern bevormunden lassen möchte, ihre Sachen packt und sich ein Eigenheim zulegt, verschwindet das kleinste Kind der Familie spurlos.
Nach einiger Zeit des sinnlosen Suchens, meldet sich der Entführer. Er will ausschließlich mit Jamie sprechen und verhandelt mit ihm über die Übergabe der Schwester.
Jamie, der sich bedingt durch die Hilfe die er seiner Schwester für das Lotto Spiel gegeben hat verantwortlich fühlt, macht sich für die Situation verantwortlich und beginnt seine Schwester eigenhändig zu suchen und will auch die Lösegeldübergabe alleine machen.
Jonsberg hat mit dieser Geschichte einen Top Thriller erschaffen.
Eine sehr lebensechte Geschichte, die einem Lottogewinner auch so passieren könnte.
Er schafft es Summer, die Gewinnerin, sehr echt wirken zu lassen. Sie geht genauso mit dem Gewinn und dem Geld um, wie man es von ihr erwatet hätte. Sie hat jahrelang nicht den richtigen Halt von ihrer Familie bekommen und zieht nun die Reißleine und will es allen zeigen. Sie kapselt sich ab und macht es so nur noch schlimmer.
Auch gerät sie durch ihr Verhalten in den engeren Kreis der Verdächtigen.
Auch andere Charaktere lässt Jonsberg durch ihr Verhalten sehr verdächtig wirken. Doch am Ende kommt es dann ganz anders als gedacht.
Ein schöner Thriller. Sehr kurz und kompakt. Keine unnötigen Handlungsstränge. 
Sehr empfehlenswert!

Kommentare

Beliebte Posts