Eine herzzerreißende Geschichte

Titel: "Unsere verlorenen Herzen"
Autorin: Krystal Sutherland
Verlag: cbt Verlag
Sprache: Deutsch
Broschiert: 384 Seiten
ISBN: 978-3-570-16497-6
Preis: 14,99€


Klappentext

Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt.
Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle.
Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrigen Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele.
Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran - bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen...


Meine Meinung

Als Grace zum ersten Mal in einen Kurs gehumpelt kommt, den auch Henry besucht, ist dieser komplett verzaubert von ihr. Auch wenn Grace nicht die typische Schönheit ist, verliebt sich Henry Hals über Kopf in sie.
Grace jedoch ist nicht an der Schule um neue Freundschaften zu finden, sondern um alleine die Schulzeit hinter sich zubringen. Sie achtet nicht sonderlich auf ihre Körperhygiene und trägt dauernd nur Jungsklamotten. Auch hat sie sich sehr stark in sich selbst zurückgezogen und versucht allen aus dem Weg zugehen.
Als sie und Henry dann jedoch gemeinsam für die Schülerzeitung eingeteilt werden, kann sie ihm nicht mehr entkommen.
Henry nimmt immer wieder all seinen Mut zusammen und spricht sie an. Will mehr von ihr erfahren.
Auch lädt er sie zu Partys ein.
Eine Einladung nimmt Grace tatsächlich an. Auf dieser Party kommt es dann zum ersten Kuss zwischen den beiden.
Mit diesem Kuss wird Henrys Leben jedoch komplett auf den Kopf gestellt. Grace zieht ihn immer weiter in den Bann hält jedoch ihre Vergangenheit vor Henry geheim.
Dieser verzweifelt an ihr und kann doch nicht von ihr loskommen.
Haben die beiden eine gemeinsame Zukunft oder kann Grace sich nicht öffnen?
Sutherland hat mit dieser Geschichte eine einzigartige Liebesgeschichte geschaffen.
Sie hat die beiden Hauptcharaktere, Grace und Henry, sehr schön ausgearbeitet. Vor allem Grace wurde mit ihrem Schicksalsschlag besonders realistisch beschrieben. Sie ist eine einzigartige Persönlichkeit die sich versucht durchs Leben zu kämpfen. Allerdings kann man gegenüber ihr keine richtige Sympathie aufbauen. Sie ist sehr verschlossen und man kann zunächst einige ihrer Handlungen nicht nachvollziehen. Erst nach und nach wird vieles klarer. Man erfährt etwas über ihre Vergangenheit und kann sie so auch deutlich besser verstehen.
Henry und seine Verzweiflung wurde von der Autorin auch sehr gut verdeutlicht. Er findet seine große Liebe und stürzt in einen Abgrund. Grace verschließt sich vor ihm und er will sie nicht drängen. Doch als er dann die komplette Wahrheit erfährt weiß er nicht, was er tun soll. Er weiß nicht welche Grace er liebt und kann es sich immer weiter so einreden, aber er weiß es nicht genau.
Er ist sehr verzweifelt und in seinen Handlungen wird das sehr stark verdeutlicht.
Es ist eine sehr schöne Liebesgeschichte, die einem vor Augen führt, dass man für seine große Liebe bis ans Ende der Welt gehen würde. Allerdings verdeutlicht es auch, dass es nicht immer einfach ist.
Eine schöne Geschichte, die einen zum weinen und auch zum lachen bringt.
Sie fesselt einen von der ersten Seite an und lässt einen auch selber viel nachdenken.
Ein sehr emotionales Buch, dass nicht nur für die jungen Leser ist! 

Kommentare

Beliebte Posts